Der Donauradweg Passau-Wien zählt zu den beliebtesten Radfernwegen Europas

Fasten Wandern Radfahren

Radfahrer wissen aus Erfahrung, dass selbst ebene Strecken zu einer Kraftprobe werden, wenn der Gegenwind sein Spiel treibt. Da haben es Radtouristen auf dem Donauradweg zwischen Passau und Wien viel leichter. Denn hier rollt es sich in der Regel mit leichtem Rückenwind aus Westen fast ganz von alleine.

 

Organisierter Radurlaub inklusive Gepäcktransport

Das ist aber längst nicht der einzige Grund, warum dieser Radfernweg zu den beliebtesten Touren in Europa zählt. „Eine beeindruckende Landschaft, viele kulturelle Sehenswürdigkeiten und sehr gut ausgebaute Fahrradwege zeichnen die Strecke aus“, weiß Beate Fuchs, Reiseexpertin beim Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Auch gastronomisch ist der Donauradweg gut erschlossen, was nicht zuletzt für Genussradler ein wichtiges Kriterium ist. Für alle Unternehmungslustigen, die die Tour individuell aber unbeschwert in Angriff nehmen wollen, empfiehlt sich ein organisierter Radurlaub inklusive Gepäcktransport. Anlässlich des 20-jährigen Firmenjubiläums gibt es beispielsweise vom Veranstalter Donau Touristik ein Angebot über sieben Tage Radurlaub ab 499 Euro inklusive Bahnanreise bei freier Zugwahl. Den genauen Tourenverlauf findet man unter donau.donautouristik.de.

 

Genügend Zeit für Besichtigungen

Die 310 Kilometer lange Route führt durch enge Täler nahe Passau, die auf einigen Kilometer sogar unbesiedelt sind. Danach geht es durch Auwälder, die unter Naturschutz stehen. Landschaftlich beeindruckend sind vor allem auch die zum Unesco-Welterbe zählenden Weinhänge der Wachau oder der Wienerwald, ein Ausläufer des Alpenvorlandes.

 

Die Tagesetappen sind so gewählt, dass genügend Zeit zur Besichtigung der zahlreichen kulturellen Sehenswürdigkeiten bleibt: zum Beispiel des 1.000 Jahre alte Städtchen Krems sowie der Klöster Melk, St. Florian und Göttweig.  Bei einer Führung durch die Abteien erlebt man kostbare Gemälde und Schnitzereien. Etwa auf der Hälfte der Radtour liegt im Übrigen Linz, Europas Kulturhauptstadt 2009 mit einer prächtigen, barocken Altstadt und von Gold glänzenden Kirchen. (djd).

 

Radeln mit Komfort

(djd). Zum Angebot der siebentägigen Tour Passau-Wien von Donau Touristik gehören unter anderem: – sechs Übernachtungen in Hotels der guten Mittelklasse (teilweise 4-Sterne-Kategorie) – Gepäckservice von Hotel zu Hotel – Bahn-Anreise und -Rückreise ab jedem Bahnhof mit freier Zugwahl (2. Klasse) – Qualitäts-Leihräder aller Größen mit sieben oder 24 Gängen – Bei Anreise von Montag bis Freitag im Juli und August ist eine zusätzliche Übernachtung inklusive Frühstücksbuffet in Wien gratis. Kosten: ab 499 Euro Informationen und Buchung findet man unter donau.donautouristik.de.

 

…………………………

 

Mit der richtigen Ernährung hat man beim Radfahren mehr Energie und Ausdauer. Für Radsport-Profis ist die Sache klar. Die richtige Ernährung ist mit maßgebend für Sieg oder Niederlage. Aber auch Radamateure, Hobbybiker, Mountainbiker und Langstreckenradler können Vorteile aus der optimalen Ernährung ziehen. Welchen Vorteil können sowohl top Radprofis, als auch Amateurradsportler von einer top Ernährung erhalten? Eine gute Nahrung ist essentiell für eine angenehme Fahrt und eine gute Regeneration nach dem Rennen, oder der Langstreckentour. Wer will schon am nächsten Morgen erschöpft, mit müden und schmerzenden „Knochen“ aufs Rad um erst am nächsten Abend wieder abzusteigen. Radtouristen wollen die Radreise genießen, bei Profis steht eher der Sieg und die Prämie als Motivation im Vordergrund.

 

 

Previous Entries GANZ BEWUSST ENTSPANNEN Next Entries Hilfe bei gereizter Haut

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.